Energieeffizienzpreis 2018

Zum dritten Mal lobt das Wirtschafts- und Energieministerium den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Energieeffizienzpreis aus. Damit sollen in Brandenburg umgesetzte Projekte ausgezeichnet werden, die Vorbildcharakter haben.

„Energiesparen lohnt sich. Das gilt für unsere Wirtschaft ebenso wie für unsere Kommunen. Je weniger Energie Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verbrauchen, umso wirtschaftlicher können sie arbeiten. Und die billigste Kilowattstunde Energie ist die, die gar nicht erst erzeugt werden muss“, sagte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber zum Auftakt des aktuellen Wettbewerbs. Mit seiner Energiestrategie 2030 habe sich das Land Brandenburg ehrgeizige Ziele gesetzt. Die zweite Säule der Strategie ist die Energieeffizienz.

Zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz im Land Brandenburg sowie brandenburgische Kommunen und kommunale Unternehmen. Unternehmen können auch Projekte einreichen, die sie gemeinsam mit Hochschulen realisiert haben. Das eingereichte Projekt muss nach dem 1. Januar 2014 abgeschlossen und umgesetzt worden sein. Vergeben wird je ein Preis in der Kategorie Unternehmen sowie der Kategorie Kommune/kommunales Unternehmen. Außerdem vergibt die unabhängige Jury, bestehend aus Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden, einen Sonderpreis für ein Projekt, das  aufgrund seiner Originalität aus den Bewerbungen heraussticht.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2018.

 

» Weitere Informationen zum Energieeffizienzspreis 2018

» Die Preisträger des Energieeffizienzspreises 2017

 

Veröffentlicht am: 08.03.2018