Schülerwettbewerb

Dein Blick auf neue Energien

Ob Wind oder Wasser, Sonne oder Pflanzen - in vielen Regionen wird daraus immer mehr Energie erzeugt. Dadurch verändert sich die Umgebung: Der Nachbar hat Solarzellen auf dem Dach, auf dem Schulweg stehen Windkrafträder, der Bauer aus dem Dorf baut gerade eine Biogasanlage. Wie erleben Schüler die Veränderungen ihrer Umgebung?

Schüler stellen ihre Fotos vor

Die Foto-AG der Otto-Unverdorben Schule in Dahme/Mark hat sich am Foto-und Filmwettbewerb "Dein Blick auf neue Energien" im Rahmen des MORO-Projektes beteiligt. Ergebnis sind neun Fotos von Schüler im Alter zwischen 12 und 14 Jahren, die ihren Blick auf erneuerbare Energien einmal dargestellt haben.

In unserer Region werden immer mehr Windparks gebaut. (Adrian, 12 Jahre)
Amelie, 13 Jahre
Menschen leben mit erneuerbarer Energie. In unserer Gegend gibt es sehr viele Windräder.
Christin, 14 Jahre 
Ist Windkraft wirklich die Zukunft oder doch nicht so sinnvoll wie alle immer sagen? (Enola ,13 Jahre)
Windräder im Nebel - Eigentlich alles ganz schön, wären nur die Windräder nicht. (Fiona, 13 Jahre)
Ich habe das Bild deswegen blau gemacht, weil das verwirrend aussehen soll und trotzdem erkennbar. (Fritz, 13 Jahre)
In unserer Umgebung gibt es viele Windräder. Sie gehören zur erneuerbaren Energie. (Jessica, 14 Jahre)
Dieses Bild zeigt, was Wind und Sonne in der Natur ausmachen. Ohne können wir nicht leben. Energie zu haben, ist wichtig.
Laura Ney, 13 Jahre
Trübe Aussichten für die Tiere wegen der Windräder? (Vanessa, 14 Jahre)